"Tulpen für Brot" ist ein soziales Projekt welches notleidenden Kindern zugute kommt. Dabei pflanzen und verkaufen die Kinder der Fritz-Erler-Schule selbst die Tulpen und sammeln den Erlös. Letztes Jahr beteiligten sich 120 Schulen, ein Kindergarten sowie ein Seniorenhaus und sammelten einen Reinerlös von 32.217€. Der Erlös geht zu 50% an die Peruhilfe in Nonnweiler, zu 40% an die Welthungerhilfe und zu 10% an die Deutsche Kinderkrebshilfe.

 

Letzte Änderung am 06.12.2017